Donnerstag, 9. Juni 2016

Feng Shui und Ordnung

Den Artikel weiter unten schrieb ich bereits 3 Jahren....
Da ich gestern einen Grundreinigung der Sattelkammer entschied, kam er mir wieder in Erinnerung.

Das Ganze (Raum, Schrank, Keller) ist natürlich auch etwas "unspiritueller" möglich ;- ))

Aufräumen - Gefühle fühlen und heilen - sich auf neuen Lebensabschnitt einlassen.



Aber da ist so ein Teil in mir... der liebt Einhörner, Glitzer, Klänge, Rituale, etwas Zwischenwelten zulassen....

Dieser Teil in mir, möchte auch immer mal wieder angenommen und gelebt werden...


Daher heute aus meinem Nähkästchen:

Feng Shui...
Energie-Reinigung...

Abschied und Loslassen von Dingen, die nicht mehr passen..
Raum für Trauer, Freude, Liebe..
Heilung der Gefühle zu manchen Themen, die sich so über eine Dauer angesammelt haben, nicht immer im Alltag Platz fanden.



Nach dem Ausräumen lies ich den Raum einen Tag ruhen....

Heute habe ich den Raum mit der Bachblüte Walnut benebelt.
Ich hab in meinen Wäschesprenger etwas Wasser und 2 Tropfen Walnut, damit den Raum etwas ausgesprüht.
Und mit einer Klangschale den Raum sanft und für mich fröhlich, energetisiert.


Brennnesseldie Bachblüte Crab Apple, das homöopathische Mittel Sulfur ins Wischwasser als Energie-Reinigung wäre denkbar... Was Dich anspricht und zu Dir passt.

Alle Satteldecken, Gurte kamen in die Waschmaschine... alle Trensen und Sättel komplett perfekt gereinigt.


Gegen Abend oder morgen Vormittag werde ich den Raum einräumen und lasse mich auf die weitere Reise.. wo, wie richte ich diesmal meine Figuren....


dazu im Artikel von 2013:


Einer meiner spanischen Wallache kam vom Schlachter, brachte eine seeehr schwere Geschichte mit. 3 Jahre hin und her geschoben. Lange war eine bulemikranke Frau die Besitzerin, fütterte ihn über lange Strecken kaum bis gar nicht. Ich hatte noch nie so ein mageres Pferd gesehen. Mir war klar es muss eine unglaubliche starke Seele in diesem Wesen sein, dass das alles überhaupt überlebte!!

Nach auf füttern, Begleitung seiner körperlichen Beschwerden zeigen sich ganz besondere Qualitäten seiner Seele.. Er kam als total autistisches Wesen. Komplett zurück gezogen, lief wie eine Marionette, keine Mimik.

Bei allen Wesen erlebe ich meine Arbeit so: Je mehr ein traumatisiertes Wesen wieder zurück ins Leben kommt, damit Gefühle zeigt und zulässt, umso mehr kommen auch die traumatischen Gefühle und Erlebnisse ins Bewusstsein. Damit materialisiert sich auch im Körper teilweise erstmal mehr Krankheit, was zum Seelenausdruck reell gehört. Ganz klar ein langwieriger Heilprozess ganz gleich ob bei Mensch oder Tier.

Es freut mich so sehr, wie aufmerksam mein Pferd heute unserer Tochter zuhören möchte. Unsere Tochter übt Führung zu übernehmen und mit ihm auch über Stangen zu laufen, vorwärts und rückwärts. So übt sie mit Pferden zu kommunizieren, sich durch zu setzen. Er lässt sich ein, bekommt immer mehr Vertrauen ins Leben.




In den ersten 2 Jahren war sehr grobmotorisch, oft wurde ich heftig angerempelt, weil er sich und seine Umwelt nicht fühlte. Es ist unglaublich bewegend für mich zu sehen, wie zart und offen er mit unserer Tochter umgeht. Ihr vorsichtig ins Genick pustet oder sie ganz liebevoll anstaubst, mit ihr Kontakt aufnimmt.





Letzte Woche mit einer neuen Praktikantin, ergab sich ein Besuch in einem Eso-Laden. Da drängten sich mir Einhörner und Elfen-Heilkarten auf. So ergab sich ein kleiner Art Altar in meiner Sattelkammer im Bagua Familie.

Bagua sind quadratische Einteilungen eines Raumes. Jedes Quadrat von der Richtung der Türe aus, steht für eine Bedeutung. Es ist eine einfache Idee im Feng Shui, mir aber manchmal interessant und angenehm. HIER kannst Du einen Artikel und kurze Beschreibung darüber lesen.


Ganz speziell für dieses Pferd habe ich die Heilenergie dort zelebriert, um seine Familienwunden zu heilen, viele seiner Halbgeschwister sind bereits als Fohlen gestorben, auch bei der Züchterfamilie gab es bereits enorm Streit und Ohnmacht.







Gerne habe ich die Energie der Lichtwesen gestärkt, um ihn dort anzubinden.








Ich hatte in früheren Jahren Ausbildungskurse bei Denise Linn gemacht. Sie ist zur Hälfte Cherokee Indianerin.
Die schamanischen Heilrituale haben mich oft mit tieferen Ebenen des Seins verbunden.


Meine Lieblingsbücher zum Thema:

Karen Kingston: Heilige Ort erschaffen mit Feng Shui.
Karen Kingston: Feng shui und das Gerümpel des Alltags




Mit Klatschen, Klangschalen und Räucherstäbchen zeigen sich Bilder und man betritt eine ganz eigene Welt.


Wünsche Euch innige Erlebnisse mit all den unglaublichen Facetten dieses Lebens zwischen Himmel und Erde. Mit Wesen, Natur, Leichtigkeit und Liebe auf ganz besondere Art und Weise.

herzlichst

Angelika 

PS:  Was merkwürdig scheint weglassen...  was neugierig macht - ausprobieren :-)



Nachtrag heute:

Mein Spanier ist wesentlich stabiler geworden, ist immer noch sehr gerne mit meiner Tochter zusammen. Sie liebt ihn, er erfreut sich an Tellington Touches von ihr.
Wir lieben kleine gemeinsame Ausritte...

ALLES wurde gewaschen und gesäubert!
Ein paar Dinge waren wirklich zu abgenutzt!
Einige Dinge werde ich verschenken, weil ich sie bei meinen derzeitigen Ausbildungsideen nicht mehr benötige.


Nach der Reinigung überlegte ich noch, welche Energie sich jetzt verbreiten soll, so als Zusatz..
Da kam mir die Idee den Raum mit Rosenwasser auszusprühen und eine Elfenkarte zu ziehen.



Und für mich das MEGAKRASSE war.. wie damals bei dem Artikel vor 3 Jahren!! Ich habe die GLEICHE Elfenkarte gezogen.. aus 40 !!.. siehe Bild oben :-)))


Altes ade,
Neues willkommen

Du hast einen Teil deines Lebens abgeschlossen, und jetzt fängt ein neuer und sogar viel besserer Teil an.





Und so sieht es JETZT aus :-))))))




Mein Herzstück - meine Schmuckschatulle !!



Ruheort und Raum für mich..


wunderbare Vorbereitung für die Arbeit mit meinen Pferden!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen