Samstag, 20. Mai 2017

Ausbildungswoche mit meinem Pferd

Bei Facebook hatte ich mit einem Projekt "Live dabei" mit Live Videos immer wieder berichtet, wie ich im Alltag so vorgehe, wenn ich ein Ziel erreichen möchte.

Ziel war mit meinem Pferd Calypso eine Ausbildungswoche bei Marius Schneider zu erleben. Da gab es im der Lebensgeschichte meines Pferdes einige Grenzen...

Mit Aufstellungen und solider Bodenarbeit über die letzten 2 Jahre hatte ich bereits vieles an Trauma geheilt und so war ich dennoch aufgeregt... Wo stehen wir und wie wird es klappen?






Verladen ging prima... hatten wir gut geübt.... Erst mal waren wir gut angekommen!!!


Tag 1 unserer Ausbildungswoche begann schon aufregend




Auf dem Platz ist eine Abgrenzungshöhe etwas unter Hüfte... das ist natürlich DIE Einladung für mein Pferdchen, direkt zu den Nachbarn zu gehen... Aufregung groß.


Ich hatte bereits eine große Rolle Litze im Kofferraum, kenne ich doch die Ideen meines Ausbrecher-Kandidaten! Er mutiert dann zum Shetty und rollt sich über die Seite drunter weg!


Mit 4 Unterteilung hat er dann während der ersten Arbeitseinheit nicht mal mehr hingeschaut ... konnte sich für seinen Stressfaktor immer wieder einlassen.

1. Trainingstag

Er bekam nach kleinen Einheiten immer wieder Pause und ich hab mich sehr gefreut, wie schnell er dann wieder zu mir kam und meine Nähe als Sicherheit genoß.




Am Nachmittag konnte er sogar mal für kleine Momente den Kopf senken und die Sonne genießen.


Ich war am Abend "nur" noch Bett-fertig, nachdem bei meiner Tochter in der Nacht einen Wachstumsschub mit Mittelohrentzündung hatte... um 3 Uhr schlugen dann die homöopathischen Mittel super an.. aber um 6.15 Uhr rief schon mein Schwiegervater durchs Hause, er brauche Hilfe .... das war eine kurze Nacht!!!


4. Trainingstag

Gemeinsam und Fein wurde immer besser....
Überglücklich genieße ich unsere Entwicklung!!!


Anhalten, Gerade richten, Aufmerksamkeit bekommen, Lösen, Dehnen zur Seite, Rückwärts richten... Meine Signale können immer feiner werden und auch bei Wiederholungen ist seine Mitarbeit jetzt möglich.

Der Wirbel um uns herum (klappernde Schubkarren, junge, tobende Hengste, vorbei geführte Pferde, Gebläse des Laubsaugers...) wird bemerkt..

Calypso schaut mal hin, dann zähle ich auf 3 und wenn ich ihn um Aufmerksamkeit bitte, ist er ist wieder ganz bei mir.





Und zu Hause.....
Mein Mann war heute "nur" zum Fotografieren und Filmen dabei.

Mein Youngster wurde mit der Veränderung, Freund weg, auf einer grasreicheren Wiese sein, ganz schön aufmüpfig. Gestern konnte ich ihn am Abend beim Reinführen in den Stall nicht mehr halten.
Vorhin nahm mein Mann sein Halfter mit den Worten. "Den nehm ich heute!"
Er öffnete die Weiden-Litze mit einem Satz: "Du gehst heute HINTER Florian!"

Korrektes führen seinerseits, mit der Gerte an der richtigen Position (er hatte es ja heute bei mir gesehen).
Der Knabstrupperbub - ein Blick - das väterliche Machtwort wurde prompt umgesetzt. Er lief so brav hinter Florian, wie wenn es kein gestern gegeben hätte !  DAS zum Thema Blickschulung


Letzter Ausbildungstag

Unsere aufregende Ausbildungswoche ging mit einem Höhepunkt zu Ende!!
Der Tribünenbau für das Event Sei Fair zum Pferd 26.-28. Mai 2017 war bereits in vollem Gange!

Ich wurde in dieser Ausbildungsstunde wunderbar von Carina Dörfler - The Art of Riding in Life begleitet, dass sogar auf der anderen Seite von uns, ein super temperamentvoller Spanier longiert wurde und wir beide dennoch gemeinsam Führübungen entspannt und miteinander umsetzen konnten!


Das hätte ich ehrlich nicht geglaubt


Nach den schwierigen Zeiten und Aussetzern von Calypso, nun mit DIESEM Vertrauensbeweis gestärkt, wird seine Ausbildung sicherlich wunderbar weiter gehen.







Reitkunst ist sichtbar gemacht Liebe
-

ein Leitspruch von Marius hat jetzt mit dem schönen Schild von S' Holzherzl bei mir in der Sattelkammer Einzug gehalten!!





Müde - glücklich - dankbar - lächelnd... jetzt erst mal Wochenende
 



DANKE Marius Schneider-Gestüt Moorhof Wir haben super viel gelernt und wachsen weiter unglaublich zusammen.



und zu Hause ist erst mal Entspannung dran !!!!


herzlichst

Angelika


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen