Samstag, 28. April 2018

Aufstellungen im Alltag


Wochenend-Idylle...


Es war herrliches Wetter, nach den sehr heißen Tagen, war es angenehm kühl, meine Tochter gut gelaunt...

 


Sie hatte Lust mit ihrem Pferd zu spielen und zu arbeiten...











Erste Reitübungen mit dem Halsring gelangen ihr wunderbar...

















Sie fühlte sich wohl und war happy !!




überraschendes Drama - daraus Verunsicherung


Meine Tochter spielte mit den Tieren und knickte plötzlich so ungeschickt um, dass sie eine Kettenreaktion auslöste.... sie sich verletzte und hätte dabei fast die Mistgabel abbekommen.

Der erste Griff zu den homöopathischen Mitteln: Aconit für den Schreck und Arnica für Muskelschmerz für sie....
Ich war irgendwie verdattert... war doch der Morgen so gemütlich... und ich war vom Gefühl war aus meinem inneren Paradies gefallen.


Was wollte ich jetzt mit Florian machen???



Aufstellung - Hilfe im Alltag

Ob Verunsicherung durch eine akute Situation ... Oder ob ich hinterfrage: "Ist meine "Arbeits-Idee" wirklich passend?"...

Eine Aufstellung mit Bürsten schenkt mir direkt Ideen und Einblicke in Möglichkeiten, bzw. ich sehe:
  •  WO steht es
  •  WIE steht es
  •  WIE fühlt es sich an


Sehr überraschend für mich, was mir die Aufstellung zeigte!
(Ich war mir vom Kopf sicher: In einer verunsichernden Situation, macht man am Besten Bekanntes. Damit wäre definitiv Bodenarbeit perfekt!)

Ich legte intuitiv die Bürsten für mich und Florian...

und schaute dann, wie ich ebenfalls intuitiv die Bürsten für die möglichen Arbeitsthemen legten konnte.

Wie im Foto zu sehen:


Cavaletti/ Trailarbeit lag eher hart und "stachelig" mit dem Schmutzkratzer





Bodenarbeit lag zwar mit der weichen Kardätsche, aber eher etwas entfernt.

Draußen Longieren lag mit der rosanen Herzmassagebürste ganz angemehm hinter uns. Es fühlte sich fast beschützend und unterstützend an.

Ich halte mich gerne an meine Aufstellungen und erlebte die frische Luft und Bewegung als sehr angenehm.






Florian schaute zuerst immer wieder spazieren....









Logieren und gleichzeitig fotografieren ist natürlich nicht ganz so einfach...






Ich hab dennoch mal versucht seine zunehmende Entspannung
einzufangen.





Beweise der Aufstellung?


Immer wieder werde ich in der Praxis gefragt, woher man denn weiß, dass eine Aufstellung was gebracht hat... Ob es stimmt, bzw. wirklich funktioniert.

Je nach Thema erlebe ich oft ganz besonderes!!

Wajano kreiselte seit dem Unruhemoment in seiner Box.




In dem Moment in der Aufstellung, wo ich mich entschied draußen zu longieren..

blieb er stehen und legte sich DIREKT hin!!!






Das hat mich schon sehr berührt.....


Am Ende gab es NOCH eine Besonderheit für mich!!!


Ich hatte meine Pferde bereits wieder auf die Wiese gebracht. Wollte gerade das Licht in meiner Sattelkammer löschen... Schweifte mein Blick auf meine Elfenkarten im Regal....

Spontan kam mir in den Sinn, eine Karte als Abschluss für den ereignisreichen Vormittag zu ziehen.

DAS hatte ich aber dann doch nicht erwartet!!!


Ich las da:

Bewege dich



Wenn dein Körper stärker und elastischer wird, wirst auch du dich in vielerlei Hinsicht besser und stärker fühlen.



Das war GENAU das, was ich in der Aufstellung gefühlt hatte, warum "draußen longieren" sich besser anfühlte wie "Bodenarbeit/akademisch" in meiner Halle.






Power - Bewegung - Trab und Galopparbeit - die frische Luft, schenkte mir einen freien Kopf und wunderbare Energie!







Berufung mit Pferde - Meine Ausbildung:

"Aufstellungsarbeit für Pferde" kennen lernen



Meine Ausbildung:

HIER im Shop






ganz herzlichst

Angelika







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen