Donnerstag, 11. Juni 2015

Vertrauen zu Deinem Pferd

Gerne am Nachmittag mache ich eine kleine Pause... Mein Kaffee... Ein bisschen bei Facebook schauen..


Ich las einen super schönen Artikel im Blog von Alessa Neuner zum Thema:

          Der Weg ist das Ziel: Vertrauensarbeit


für mich gilt der Weg schon 20 Jahre so... Mit meinen Pferden und natürlich auch in meinen Aufstellungen und in den Beratungen meiner Praxis...


Und dann kam ein neuer Lebensabschnitt... Meine Tochter und ihr wildes Pferd!!!


Gekauft schien er ganz lieb, hatte nur ein bisschen Kotwasser....

Aber als Homöopathin wußte ich:

Homöopathische Mittel heilen nicht nur das Kotwasser!! Es geht dann immer auch um die tieferliegenden seelischen Themen.

Bei ihm war es insbesondere Calcium carbonicum C 200 (Calcium Mangel durch Wachstumsprobleme) Er bekam Calc carb sechs Wochen lang 2-3 mal die Woche.

Auch Staphisagria C 200 (Heilung Abschiedsschmerz) war regelmäßig zu testen. Er hatte nicht nur Abschiedsschmerz von der Vorbesitzerin/ seinem Pferdefreund dort. Sicher gab es da auch noch "ältere Themen" (davon im nächsten Eintrag: Trauma durch Absetzen von der Mutter. Eine tiefgehende Problematik für manche Pferde)


Mit den homöopathischen Mittel wurde er RICHTIG wach!!!

Sein Selbstbewußtsein schlug Purzelbäume!!! Volle Lotte Pubertät!!! Er rast aus der Halle, zerstörte die Bande meiner Reithalle. Wenn ihm eine Situation unangenehm war, riss er sich los!! Litze auf dem Paddock mit Strom?? Er fand, dies wird von Menschen komplett überbewertet!! Woanders ist der Auslauf und das Gras immer besser!!



Meine Tochter ist 10 Jahre... Mein Herz klopfte mehr wie einmal laut! Bringe ich sie in Gefahr???

Wie kann ich diesem Pferdchen vertrauen?? Wie kann sie vertrauen in ihr Pferd bekommen? Wie kann er Vertrauen lernen??


Mit den homöopathischen Mitteln war das Kotwasser in 2 Wochen weg. Er wuchs in 5 Monaten 7 cm. Bekam richtig Muskulatur und hat schon lange seidenweiches Fell!!



Ich entschied mich mit Freiarbeit ganz von Vorne anzufangen.


Ihn von Grund auf erst einmal kennen zu lernen zu wollen. Ihn zu ermutigen mit mir reden zu lernen. Mir zuhören zu wollen...


Und so frage ich ihn immer erst einmal:






Wir sind auf dem Weg...


Als Mutter für mein Kind und für ihr Pferd...







Sie übt nun im Reitverein auf zuverlässigen Pferden. Hat diese Woche das erste Mal super galoppiert. Und macht in den Sommerferien ihr erstes Reiterabzeichen :-))







Zu Hause übt sie Bodenarbeit mit ihrem lieben Spanier. Und wir freuen uns sehr, dass Melanie (Tellington-Trainerin siehe mein Eintrag über Magie der TTouches) einen Angie-Kinder-Tellington Kurs mit ihr und ihren beiden Pferden macht...


Da werden sicher alle viiiiiel lernen!!!!








Und so ist es ermutigend andere Geschichten zu lesen und zu lächeln...  JAAAA, so können Wege gehen !!!




Heute habe ich ihn an der Mähne gehalten, von der Koppel geholt!!!

Ich hatte Tränen in den Augen!!!!



Wünsche herzlichst Zeit und Freude für Euren Weg....


Angelika









Kommentare:

  1. Hallo liebe Angelika,

    was für ein schöner herzlicher kleiner Bericht. Alles Gute für Euren Weg!

    Ich bin ja nicht so der "Homöopathie-Mensch", aber seitdem ich letzte Woche meine ersten "Kügelchen" ;) gegen mein Überbein/Ganglion im Handgelenk nehme und eine Art Wunderheilung erfahre (okay, die Geschichte ist länger, aber würde hier den Rahmen sprechen), bin ich neugierig geworden. Und jetzt lese ich hier, dass Du das Kotwasser von Deinem Pferd in den Griff bekommen hast?! Meiner hat leider auch gerade arg Kotwasser und ich habe es mit einer Kräuterkur versucht, nur frisst er die eine Sorte überhaupt nicht. :-/ Hast Du einen Tipp für mich?

    Viele Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  2. Habe jetzt erst Deinen Kommentar gelesen... Tut mir leid, ich bekomm da anscheinend kein Nachrichten-Mail?

    Und ich schreibe gerne nächste Woche ein Mail über Kotwasser bei Pferden.. schreibe Dich an, wenn es im Blog veröffentlich ist :-) !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das wäre klasse! Viele Grüße, Saskia

      Löschen
    2. Ich schreib dir, wenn es online ist :-)

      Löschen
  3. Wow, eine wirklich berührende Geschichte, die mir Mut macht !!!
    Nicht nur für Pferde, ich glaube auch in anderen Lebenssituationen geht es immer wieder darum Vertrauen zu entwickeln und sich zu fragen, "Wer bist du (Partner, Kind, Hund…..) heute?"

    AntwortenLöschen