Sonntag, 8. Januar 2017

Abschied braucht 1000 Schritte....


Im Dezember musste ich unseren geliebten Devendo verabschieden....

Immer noch ist es in Wellen schmerzhaft......

 

Trauer will gefühlt werden...
Wut, warum müssen Pferde sooo schwere Schicksale erleben...
Dann wieder unglaubliche Verbundenheit mit allem was ist...
Friede in der Seele... wir haben uns viel geschenkt..
Glück und Freude, über alles was wir gemeinsam an Weg erleben durften.



Dann wieder Sorge, wie schaffen es Dein Freude ohne Dich...
Mein Hengst hat total abgenommen, man sah letzte Woche jede Rippe...
Sein junger Wallach Freund fing wieder an zu weben, riss wieder wie anfänglich tagelang aus der Koppel aus...

Aufstellungen, Homöopathie und Massagen halfen uns...
Mut und Tatkraft war gefordert nach einem passenden Pferde Freund für die Beiden zu suchen...
Dann doch wieder Trauer und ein schmerzendes Herz...
Wehmut, wie gerne kuschelte unsere Tochter mit ihm...
auch sie, braucht immer wieder Beistand um im Stall die leere Box auszuhalten
alle Gefühle wollen gefühlt werden...
manchmal stehe ich einfach nur eine Zeit bei meinen Beiden auf dem Paddock und dann wird es nach einer Zeit leichter...


Plötzlich fühlt es sich manchmal so an, als ob er neben mir steht und ich einfach tief durchatme und es ist alles gut wie es ist...

Es geht weiter...
Leben will gelebt werden...


Dankbarkeit ist schon immer ein gutes Gefühl für mich, als Überleitung zu Liebe und Freude
Meine Tochter brachte die Idee der "warmen Dusche" mit aus ihrem Kindergarten...
Man sagt 5 Minuten lang einem Anderen, was man alles toll an ihm findet...

Wenn meine Tochter mir eine warme Dusche manchmal vor ihrem Einschlafen schenkt.. Es ist immer unglaublich, wie ich mich danach fühle, zumal sie auch Dinge toll an mir findet, die ich gar nicht mal an mir erlebe oder ich als selbstverständlich betrachte.


Mein Video - warme Dusche - sicher für jeden ein Geschenk:

Devendo.. DANKE für alles...


 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen