Freitag, 13. November 2015

Aufstellungen für Hunde


Aufstellungen für Tiere - Hund, Katze, Vogel etc


Immer mal wieder werde ich gefragt, kann man die Aufstellungsarbeit auch für Hunde oder andere Tiere anwenden?


Wer meine Buch über unseren Shop kauft, bekommt Gratis die CD- Aufstellungen mit Tieren dazu. Generell ist diese CD natürlich im Shop HIER auch einzeln zu kaufen.

Ich habe von Anbeginn meiner Aufstellungszeit 1994 für alle Tiere aufgestellt. Ziegen mit Koliken, Wellensittiche mit Schlaganfall, Meerschweinchen mit Haarausfall, Hunde mit Hautpilzen, Kühe mit Euterentzündungen... all das war und ist sehr normal für mich.




Alle Tiere leben in ihrem eigenen System

Selbstverständlich haben alle Tiere Eltern, daher kann es zuchtbedingte Störungen geben. Auch schwierige Schicksale der Elterntiere können genetisch belasten.
Natürlich können alle Tierarten Traumatisierungen haben. Ob durch zu frühes wegnehmen der Mutter, durch Tod der Mutter bei der Geburt, durch Futtermangel, durch Verlust eines wichtigen Bezugstieres, durch falsche Haltung, durch erlebte Gewalt von anderen Tieren oder Menschen.

Traumatisierungen sind bei Tieren wie bei Menschen abgespaltene Erinnerungen. Um zu überleben wird das Erlebte verdrängt.

Dies ist besonders mit der Technik der Aufstellungsarbeit lösbar.
Ich kenne kaum ein anderes Verfahren, dass da Licht ins Dunkel bringt. In Tierkommunikation kann ein Tier meist nur über die Dinge sprechen, die ihm bewußt sind.



Züchter und Besitzer spielen bei allen Tieren oftmals eine Rolle

Auch spielt das System des Züchters immer wieder eine Rolle.
Klar ist, das Tier "verdankt" der Idee des Züchters oftmals sein Leben. Daher sieht man in Aufstellungen immer wieder Verstrickungen mit dem Schicksal des Züchters.

Auch Besitzer, die ihr Tier zum Beispiel aus einer finanziellen Not, wegen einer Krankheit abgeben mussten, sind fast immer systemische Belastungen gerade für kleinere Haustiere, die einen sehr wichtige Rolle in einer Familie sein können.



Die Aufstellung macht die Zusammenhänge sichtbar!

Bringt Licht ins Dunkel, zeigt Heilwege auf.

Wenn die Verstrickung gelöst wird, kann die Vergangenheit Kraftquelle sein, Familie wie auch Schicksal.





Wie geht so eine Aufstellung?
Was mache ich da?


Beispiel:

Eine Patientin schickte mir Bilder von einem ihrer Hunde.

Jamal ist 9 Jahre alt.

Er kam aus Spanien. War ausgebildeter Hasenkiller und wurde in Deutschland vermittelt.

Zuerst war er in einer Pflegestelle, der erste Platz funktionierte nicht, er wurde nach 2 Monaten wieder zurück gegeben.

Dann kam er zu meiner Patientin.



Sie hat ihn seit 2009. Es war ein sehr ängstlicher Hund, aber vieles hat sich sehr gemacht, nach ihren Angaben. Er wurde sehr verträglich mit anderen Hunden. Kann leider aber nur selten von der Leine, weil er abhaut und stundenlang auf die Jagd geht. Er apportiert dann fachgerecht gekillte Hasen oder versteckt sich im Garten aus Angst vor Schlägen, wenn er nichts gefangen hat.






Er hat an der Nase seit 3 Monaten eine offene Stelle, da war auch die Frage, was könnte da dahinter stehen. Kann man da einmal mit einer Aufstellung schauen.






Als Futter bekommt er Happy Dog Vollkost mit Wasser, Hüttenkäse und Karotten. Manchmal Pferdefleisch.
Er wird regelmäßig geimpft.
Wurmkur nur nach positivem Test, er hat jetzt länger keine mehr gebraucht.



Ich persönlich schaue als Homöopathin: Stören die erhaltenen Impfstoffe, bzw erhaltenen Wurmkuren das Immunsystem des Tieres.

Das pendele ich seit 22 Jahren aus. Ich teste dabei die homöopathischen Ausleitmittel für Impfstoffe und Wurmkuren aus. Das Problem ist häufig, dass die Zusatz- und Konservierungstoffe teilweise Quecksilberhaltig sind. Impfstoffe werden zum Teil auf genmanipuliertem Hühnereiweiß gezüchtet. Dies kann zu Allergie- und Entzündungsreaktionen im gesamten Körper führen.


Ist der Test neutral oder eher schwach, wie hier bei diesem Hund, ist für mich die Aufstellung der nächste Schritt, um einerseits den Zustand des Tieres, sowie die Botschaft der Krankheit zu verstehen.
Die Fütterung lasse ich meist so stehen, wenn ich nicht direkt den Eindruck habe, dass es dem Tier nicht gut tut.



1. Schritt der Aufstellung:

Zustand des Tieres erfassen,
Botschaft der Krankheit verstehen


1 Figur für den Hund, 1 Figur für die Hautstelle


Ich habe das Thema präsent in mir und stelle die Figuren intuitiv, wie es sich für mich richtig anfühlt.

Wie hier im Bild zu sehen, steht der Hund für die blaue Figur. Die rote Figur habe ich für die Hautstelle gestellt.

Einfühlen auf dem Hund:

Die rote Figur hat einen hohen Erwartungsdruck an mich. Dass fühlt sich irgendwie sehr bekannt an, setzt mich aber gleichzeitig unter Druck.

Einfühlen in die Hautstelle:

Der erste Satz, den ich da fühle: Du musst funktionieren. Mach Deinen Job ordentlich, sonst gibt´s was.




Botschaft einer Krankheit:

Ich erlebe das Krankheiten zurück zu führen sind, auf nicht verarbeitete Probleme eines Tieres. Um homöopathisch darauf sinnvoll einzugehen, hilft natürlich das Wissen über Konstitutionstherapie.

Da ich aber das Tier nicht genau über seine Gefühle fragen kann, schenkt mir eine Aufstellung tieferen Einblick über das Thema und die Zusammenhänge der Krankheit, so können einerseits die Heilsätze der Aufstellung Liebe und Mitgefühl schenken, andererseits ist für mich damit die Verordnung des Mittels deutlich sicherer.



Ebenenwechsel in Aufstellungen:

Da die Krankheiten für ein Thema stehen, kann ich nach dem Fühlen der Krankheit meist sehr schnell einen Zusammenhang mit der Geschichte des Tieres herstellen. Habe ich Angaben ist dies natürlich leichter wie hier.
(Kenne ich nichts von der Vorgeschichte ist die Vorgehensweise etwas anders.)

Hier drängt sich für mich auf, dass der Hund sehr unter dem Druck seiner Ausbildung zum Jagdhund leidet. Dass es für ihn Stress bedeutete, funktionieren zu müssen, Beute machen zu müssen.

Kratzstellen, Bissstellen, sowie Hautausschläge sind häufige Zeichen von Stress, sowie empfundener Druck. Unter Druck gesetzt zu werden, macht inneren Druck. Dadurch werden sehr viele Hormone ausgeschüttet.

Wenn das Tier mittlerweile nicht mehr jagen darf/muss, werden diese Hormone nicht abgebaut, dann muss der Körper an anderen Stellen auf diesen Hormonüberschuss reagieren. Der trainierte Instinkt des Tieres hat aber nicht/ noch nicht nach gelassen.




2. Schritt der Aufstellung - 1. Heilschritt:



Ich stelle die Figuren etwas auf Abstand, damit das Thema besser betrachtet werden kann.

Stelle die Besitzerin (grüne Figur) dazu.

Lasse erste Heilsätze sprechen und schaue, wie sich das anfühlt.








Ich fühle zuerst wieder auf dem Platz des Hundes, wie sich das anfühlt:

Auf dem Hund - blaue Figur - fühle ich mich sofort entspannter, wenn das Thema gesehen wird und von mir weiter weg stehen darf. Außerdem kann ich dann meine neue Besitzerin neben mir fühlen. Ich fühle mich sofort beschützt durch sie. Auf dem Platz des Hundes fühle ich dann wie ein kribbeln durch meinen ganzen Körper.

Besitzerin - grüne Figur:

Ich lasse die Sätze sagen: "Lieber Jamal, hier bist du sicher. Du musst nie wieder jagen. Ich achte dein Schicksal und verstehe, wie schwer es für dich war jagen zu müssen. Beute fangen und töten zu müssen. Die Verantwortung für deine Tat liegt bei deinem Ausbilder.

Bei mir bist du sicher und frei!!"


Damit kann ich die rote Figur spontan wegnehmen und in meinen Kasten zurück legen!!


3. Schritt der Aufstellung - Heilweg im Alltag:




Je nach dem wie sich die Aufstellung am Ende zeigt, empfehle ich den Besitzern sich das Endbild zu verinnerlichen.

Bei Telefonberatungen erkläre ich das Bild oder verschicke es per Mail.







Mit dem Hund wird in der Realität die nächsten 4 Wochen damit gearbeitet. Das bedeutet 1-2 mal die Woche, die Sätze dem Hund sagen, ihn dabei vielleicht streicheln/ massieren/ TTouches.
Oder beim Spaziergang mit ihm darüber reden.

Dadurch wird das Trauma geheilt. Die Liebe, das Verständnis das dabei fließt, erreicht das Tier in der Tiefe der Seele. Schuldgefühle und Stress werden dadurch aufgelöst und verarbeitet.


Dazu verordne ich dann als Unterstützung ein homöopathisches Konstitutionsmittel:
Hier ist dies Staphisagria C 30 2 mal die Woche 2 Kügelchen,
sowie Natrium chloratum C 30 2 mal die Woche 2 Kügelchen.
Die Mittel werden zeitversetzt gegeben.

Bachblüten wären zum Beispiel:
Star of Bethlehem und Chicory um die alten Erinnerungen und Schmerzen loszulassen.

Wenn Du unsicher bist, frage den Tierheilpraktiker oder Homöopathen deines Vertrauens!




Aufstellungen selbst machen?


HIER auf meiner Homepage kannst Du mehr über die Aufstellungsarbeit nach lesen.

HIER in meinem Buch werden die Grundlagen der Aufstellungsarbeit erklärt. Ebenso ist da meine Ausbildung zu finden. Da kannst Du lernen Dich und Tiere mit Aufstellungsarbeit zu begleiten. Ich sehe immer mehr, wie Tiere psychologische Begleitung benötigen, um schwere Erlebnisse der Vergangenheit zu verarbeiten.

HIER auf meiner CD: Supervision mit Aufstellungen findest Du die wichtigsten Erklärungen für eine eigene Aufstellung




Bei Fragen bin ich jederzeit bereit für einen Praxis-, Telefon- oder Skypetermin.



herzlichst

Angelika






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen